Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten und dem damit verbundenem Interesse an unserem Verein. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verfahren daher bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung, wie z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung, nach den gesetzlichen Regelungen des europäischen sowie des deutschen Datenschutzrechtes.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Ihrer Daten auf unseren Internetseiten erfragt werden, in welcher Weise diese Daten genutzt und weitergegeben werden, auf welche Art und Weise Sie Auskunft über die uns gegebenen Informationen erhalten können und welche Sicherheitsmaßnahmen wir zum Schutz Ihrer Daten ergreifen.


Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der datenschutzrechtlichen Vorschriften für alle über unsere Internetseiten erfolgende Datenverarbeitungsprozesse ist:

LAG Soziokultur Brandenburg e.V.
Herr Andreas Walz (Vorstandsvorsitzender)
Charlottenstraße 121
14467 Potsdam

Telefon: +49 152 2330 2041
E-Mail: info@soziokultur-brandenburg.de

Anfragen zum Thema Datenschutz sowie zur Geltendmachung von Betroffenenrechte bitten wir an die zuvor genannte Adresse zu richten.


Grundsätzliches
Um den Anforderungen an eine präzise, transparente und verständliche Form (Art. 12 Abs. 1 DSGVO) zu genügen, möchten wir Ihnen in den folgenden Abschnitten nachvollziehbar und verständlich, Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung an die Hand geben.

Eine Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie Leistungen unseres Vereins über unsere Internetseiten in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise Ihres Namens, Ihrer Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, erfolgt stets im Einklang mit gesetzlichen Regelungen des europäi-schen sowie des deutschen Datenschutzrechtes.


Erfassung von Nutzungsdaten
Mit jedem Aufruf unserer Internetseiten werden eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen erfasst. Diese Informationen werden in den Logfiles des Servers unseres Webhosters gespeichert. Diese Informationen geben Auskunft über Ihre IP-Adresse, den Zeitpunkt des Zugriffs, die aufgerufe-nen Seiten bzw. Dateien, den sogenannten Referrer (die zuvor besuchte Seite) sowie der übertrage-nen Datenmenge und über das genutzte Endgerät und den verwendeten Browser. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Ebenso ziehen wir aus diesen Informationen keine Rückschlüsse auf Ihre Person.

Diese Informationen werden im Wesentlichen benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt an den Rechner des Nutzers auszuliefern, (2) die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Internetseiten zu gewährleisten sowie (3) für sonstige administrative Zwecke, wie z.B. das Erkennen und Abwehren von Angriffen. Eine Weitergabe an Dritte oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt.

In den zuvor genannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Die Daten der Logfiles werden grundsätzlich nach 7 Tagen gelöscht.


Kontaktaufnahme über E-Mail
Unsere Internetseiten enthalten die Möglichkeit, über die angegeben E-Mail-Adresse unmittelbar mit uns in Kontakt zu treten. Sofern Sie als Nutzer per E-Mail den Kontakt zu uns aufnehmen, werden die von Ihnen mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert.

Wir verwenden Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und können uns zu diesem Zweck unter den angegebenen Kontaktdaten mit Ihnen in Verbindung setzen. Eine Verwendung dieser Daten zu Werbezwecke oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, welche im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme per E-Mail von Ihnen übermittelt werden, ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzlich Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


Cookies, Tools und Sonstiges
Wir verwenden auf unseren Internetseiten keine Cookies und keine sonstiges Tools, die Ihren Besuch auf unseren Internetseiten verfolgen (sogenanntes Tracking), die personenbezogene Daten von Ihnen speichern oder die personenbezogene Daten anderweitig an Dritte übertragen.


Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten von Ihnen grundsätzlich nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen ist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.


Betroffenenrechte
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, so sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen umfassende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu, über die wir Sie im Folgenden informieren:

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten, insbesondere deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung und der geplanten Speicherdauer (Art. 15 DSGVO).

Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, dem unser Verein unterliegt, erforderlich ist (Art. 17 Abs. 3 DSGVO).

Recht auf Unterrichtung: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden (Art. 19 DSGVO).

Recht auf Datenübertragbarkeit: Art. 20 DSGVO gewährt Ihnen das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns als Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern eine der Voraussetzungen gemäß Art. 20 Abs. 1 zutrifft.

Recht auf Widerspruch: Darüber hinaus garantiert Ihnen Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, sofern diese aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e oder f erfolgt. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen: Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes (Art. 77 DSGVO).


Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung aus gegebenem Anlass und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Wir möchten Sie daher bitten, sich regelmäßig auf dieser Seite über eventuelle Änderungen dieser Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand: 26. September 2019